Kameraüberwachung per handy

Wir stellen verschiedene Möglichkeiten vor, das eigene Zuhause mit Android Apps zu überwachen. Denn sie ist im Gegensatz zur Android App kostenpflichtig. Es wird nur ein Google-Konto benötigt, über das die App verifiziert werden kann. Dies dient vor allem der Sicherheit der Nutzer, da somit fremde Zugriffe auf die Überwachungskamera App ausgeschlossen werden können.

Die Überwachungskamera App Alfred wird sowohl auf dem Kamera-Gerät als auch auf dem Mobilgerät installiert, über welches die Kamera abgerufen werden soll. Da die Verbindung bei Alfred über keinen Server läuft, sondern PeerPeer übertragen wird, ist die App besonders schnell und reagiert entsprechend gut.

Smartphone als Überwachungskamera – Tipps und Tricks

Dank Bewegungsmelder und Push-Benachrichtigung wird der Nutzer der Überwachungskamera App Alfred sofort auf Bewegungen aufmerksam gemacht und kann sich auf die Kamera aufschalten. Die App kann mit mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden, so dass Nutzer verschiedene Smartphones als Kameras in unterschiedlichen Räumen positionieren können. Wenn keine Bewegungen registriert werden, schaltet die Alfred App sich automatisch in den Ruhemodus, um den Handy Akku zu schonen.

Trotzdem sollte bei permanentem Einsatz sicherheitshalber ein Netzteil angeschlossen werden. Ähnlich verhält es sich mit der Überwachungs App Camio. Auf Wunsch kann ihr Besitzer natürlich trotzdem anderen Personen z. Familienmitgliedern den Zugriff auf die Sicherheits-App erlauben und somit eine flexible Überwachung ermöglichen. Darüber hinaus kann die Camio Überwachungskamera App genutzt werden, um per Sprachübertragung die Lautsprecher des Smartphones zu steuern.


  • Videoüberwachung per Smartphone.
  • Überwachungskamera kaufen: WLAN-Videoüberwachung per Handy.
  • wie kann man handy orten verhindern?
  • android handy im wlan ausspionieren.
  • sony handycam xr520!

So lassen sich beispielsweise Haustiere ermahnen, die während der eigenen Abwesenheit verbotenerweise auf der Couch liegen. Für Haushalte mit vielen verschiedenen Überwachungskameras bietet der Hersteller zusätzlich eine sogenannte Camio-Box. Motion Detector Pro ist extra für die heimliche Überwachung eines Raumes entwickelt worden. Denn die Überwachungskamera App Motion Detector Pro schaltet sich selbstständig aus, sobald das Handy bewegt oder ein Griff zum Smartphone registriert wird. Grundsätzlich löst der einstellbare Bewegungsmelder der Motion Detector Pro Überwachungskamera App sofort die Aufnahme eines Beweisbildes aus, sobald eine Bewegung erkannt wird.

Dieses wird entweder in der Cloud gespeichert, per Mail versandt oder auf der Speicherkarte des Smartphones gesichert. Darüber hinaus erhält der Nutzer eine Nachricht mit Zeitstempel, wann der Alarm ausgelöst wurde. Die Babyphone 3G App ist keine klassische Babycam. Denn auch dabei wird ein Smartphone zum Schutz des Babys genutzt, um Bewegungen und Geräusche des Kindes zu registrieren.

Licht mit Bewegungssensor

Unser Fazit: Als Überwachungskamera App nur bedingt geeignet. Dennoch kann die Babyphon 3G App die Abende der Eltern deutlich angenehmer und stressfreier gestalten. Empfehlenswert ist sie zudem für Reisen, erspart sie doch das Mitschleppen mehrere Babycam-Komponenten. Nicht zuletzt ist die Babyphone 3G Überwachungskamera App unschlagbar günstig und kostet nur ein Zehntel eines klassischen Systems.

Neben einem guten Bewegungsmelder und einer Gesichtserkennungssoftware setzt diese Überwachungskamera App vor allem auf eine einfache Bedienbarkeit der Funktionen. Zusätzlich können In-App-Käufe getätigt werden. Im Google Play Store ist sie dagegen noch nicht erhältlich. So können beispielsweise Kinder oder Haustiere bei Auffälligkeiten ermahnt werden.

So bleibt kein Griff zur Keksdose und kein nächtlicher Ausflug an den Kühlschrank mehr unentdeckt. Was die App sonst noch kann, verrät die Manything-Website.

Überwachungskameras mit WLAN: Smarte Heimüberwachung im Test

Hilfe bei der Installation bietet die WardenCam-Website. Es gibt sie aber doch. Die Aufzeichnung lässt sich mithilfe der im Stream eingeblendeten IP-Adresse zudem von jedem beliebigen anderen Gerät über den Browser abrufen. Diese Methode hat jedoch ein paar Nachteile. Von unterwegs gelingt die Überwachung also nicht. Aber Vorsicht - dies wird Ihr Datenvolumen sehr schnell aufbrauchen! Privat ist Marinus Apple-Nerd und Bastler.

Überwachungskamera kaufen: WLAN-Videoüberwachung per Handy - CHIP

Er testet stets die neusten Betas, widmet sich dem Thema Jailbreak und schraubt an Elektronik aller Art. Ihr wollt wissen, wie wir testen? Euch interessiert, was mit den Testgeräten passiert oder ob wir diese behalten dürfen?

Warum wir über ein Thema berichten über ein anderes aber nicht? Alle Fragen hierzu klären wir für euch auf unserer Transparenz-Seite. Alle Meldungen der letzten sieben Tage findet ihr in unserem Newsticker. Täglich testen wir Hardware und Software und prüfen, ob das Produkt hält, was es verspricht.

Mehr dazu. Die Wiedergabe des Videos wird von Ihrem Browser nicht unterstützt :. Möchtest du über neue Artikel zu "Smartphone" benachrichtigt werden?

Mehr Sicherheit zu Hause: Handy als Überwachungskamera nutzen

Benachrichtigungen zu "Smartphone" sind aktiviert Deaktivieren. Aktuelle Themen. Aktuelle Testberichte Täglich testen wir Hardware und Software und prüfen, ob das Produkt hält, was es verspricht.